Geboren in Buenos Aires, begann er seine fotografische Karriere bei der vor 115 Jahren gegründeten Tageszeitung "La Unión". 

Zunächst war er als leidenschaftlicher Pressefotograf für die Zeitung "Infosur" tätig, später dann als Privatfotograf eines bekannten argentinischen Parlamentariers.
Mehrmals nahm er die Gelegenheit wahr, die ärmsten Stadtviertel der Region Buenos Aires zu fotografieren – solche, die nicht jeder betreten kann. Die Ergebnisse dieser Fotoarbeiten präsentierte er in seinen Ausstellungen "conurbano 1" und "conurbano 2" im Jahr 2007 in Buenos Aires.  

Im Jahr 2009 beschloss er, Argentinien zu verlassen und sich auf eine Weltreise zu begeben, um neue Motive zu finden, neue Kulturen & fremde Sprachen kennenzulernen. Sein erstes Ziel war Berlin, dann München. Bis heute hat er München nicht verlassen.

 

Heute arbeitet er erfolgreich als freiberuflicher Fotograf für Agenturen in ganz Bayern. Er fotografiert hauptsächlich auf den Gebieten Reportage, Sport, Events & Firmenportraits.

Seine ganz private Leidenschaft ist das Experimentieren mit alten analogen Kameras & der damit verbundenen typischen Schwarz-Weiß-Film-Technik.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Adrian Vallejos